Come back Prävention

Babyschwimmen

Babyschwimmen

Schon ab dem dritten Lebensmonat kann Ihr Kind am Babyschwimmen teilnehmen. Das Wasser fördert die körperliche und geistige Entwicklung des Babys und verstärkt die emotionale Eltern-Kind-Bindung. Das Baby lernt das nasse Element, seine Temperatur und den Auftrieb kennen. Wie von selbst wird Ihr Kind seine ersten Schwimmbewegungen ausführen. Somit schaffen wir die Grundlage, dass sich Ihr Kind auch später beim Schwimmen lernen gut zurechtfindet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aus Platzgründen nur ein Elternteil mit ins Wasser darf.

 Nach oben

Kleinkindschwimmen

Das Element Wasser ist faszinierend für Kleinkinder. In unseren Kursen spielen und üben die Kleinen gemeinsam mit Mutter oder Vater. Kleine Aufgaben, wie z.B. das Transportieren eines Spielzeugs in verschiedenen Varianten, schulen die Koordination und Konzentration. Das gemeinsame Erleben fördert die Eltern-Kind-Beziehung, indem Vertrauen vermittelt wird. Weitere positive Einflüsse auf die Entwicklung des Kindes sind Sinnes-und Körperwahrnehmung, sowie die Kräftigung des Bewegungsapparates. Koordination und Gleichgewicht werden spielerisch geschult. Positive Auswirkungen der regelmäßigen Teilnahme sehen Kinderärzte in der Stärkung des Immunsystems.

 Nach oben

Kinderschwimmen

Unser Programm im Kinderschwimmen ist in 3 Stufen aufgebaut und richtet sich nach Alter bzw. Fähigkeiten der Kinder im Wasser.

Waterfun 1: Bei der Wassergewöhnung (für Kinder ab 4,5 Jahren)

gewöhnen sich Kinder nach und nach spielerisch an die Abläufe in einem Schwimmbad und sammeln erste Erfahrungen in einem großen Schwimmbecken. Der Spaß an der Bewegung im Wasser, Angstbewältigung und die Stärkung des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten stehen im Vordergrund. Individuell angepasst an jedes Kind werden hier aber auch bereits Vorübungen für das Erlangen des Seepferdchenabzeichens, wie etwa treiben, schwimmen mit Hilfsmitteln, springen, tauchen und aus dem Becken klettern mit in die Stunden integriert.

Waterfun 2: Die Wasserbewältigung (für Kinder ab ca. 5 Jahren) und NEU für Kinder zwischen 7-12 Jahren

setzt bereits eine gewisse Wassergewöhnung der Kinder voraus. Hier arbeiten wir gezielt darauf hin, das Erlangen des Seepferdchenabzeichens zu ermöglichen. Als Prüfungsleistungen sind dabei ein Sprung vom Beckenrand, 25m schwimmen und das Heraufholen eines Gegenstandes aus brusttiefem Wasser vorgesehen. Mit verschiedenen Auftriebshilfen (etwa Poolnudeln und Brettern) wird an der Wasserlage, dem Gleiten und den Schwimmbewegungen von Armen und Beinen gearbeitet. Natürlich wird der Spaß am Schwimmen lernen auch hier ganz großschrieben.

Waterfun 3: Schwimmen lernen (für Kinder mit Seepferdchen)

(je nach Vorerfahrungen der Kinder werden die Inhalte von Waterfun 3 auch in Waterfun 2 durchgeführt)

Das Seepferdchenabzeichen ist nur der Beleg dafür, dass das Kind zu einer gewissen Wasserbewältigung in der Lage ist und eigentlich nur ein motivierender Zwischenschritt auf dem Weg zum sicheren Schwimmen. Hiervon spricht man erst mit der Erlangung des Freischwimmers in Bronze. In diesem Kurs arbeiten wir mit den Kindern vor allem an der Verbesserung und Vertiefung der richtigen Technik. Daneben stehen weitere Schwimmlagen wie Kraul- und Rückenschwimmen auf dem Kursplan.

Nach dem  „Seepferdchen“ kommt der  „Seeräuber“

Das Schwimmabzeichen "Seeräuber" ist ein weiteres Schwimmabzeichen auf dem Weg zum Freischwimmer. Nach dem Seepferdchen-Abzeichen haben Kinder die Möglichkeit, das Abzeichen "Seeräuber" zu erwerben.

Welche Anforderungen sind für das Seeräuber Schwimmabzeichen zu erfüllen?
•    100 m Brustschwimmen
•    5 m Streckentauchen
•    Herausholen eines Ringes aus 1 m Wassertiefe

 Nach oben

Wassergymnastik für Schwangere

Schwangerschaft leicht gemacht

Sich 45 Minuten lang ganz leicht zu fühlen und beweglicher zu sein, das erleben Sie bei der Wassergymnastik für Schwangere. Im 31,5°Grad warmen Wasser fallen alle Bewegungen leichter und machen somit auch wieder Spaß. Die Wassergymnastik ist speziell auf die schwangerschaftsbedingten Beschwerden (Schwellungen der Hände und Beine, Rückenschmerzen) abgestimmt.

Was wird gemacht?

Der Kurs beinhaltet Übungen zur Kräftigung der gesamten Muskulatur, sowie die Schulung der Körperhaltung (Beckenstellung). Dies beugt schmerzhaften Rückenproblemen vor. Die Bewegung im Wasser wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus und beeinflusst die körperliche Leistungsfähigkeit. Kräftigungsübungen für Oberschenkel und Gesäß und der Brustmuskulatur sind weitere Kursinhalte. Sie erhalten die körperliche Fitness und machen zudem noch viel Spaß. Schwimmbretter, Poolnudeln und Schwimmflügel kommen im Kurs häufig zum Einsatz. Die Wassergymnastik ist eine schöne Alternative für Frauen, die vor der Schwangerschaft gern Sport getrieben haben, diesen aber mit zunehmendem Bauchumfang oder aufgrund der Verletzungsgefahr nicht mehr ausüben können. Eine Entspannungsübung bietet einen schönen Stundenausklang.

 Nach oben

Schwimmschule Programm 2021 zum Download